• Deutsch
  • English

Die Solarmobile

Solarmobil "Lichtblick I" (im Windkanal)

Die Solarmobile

Die Zukunft des Verkehrs ist elektrisch. Diese Ansicht vertrat Rolf Disch bereits Mitte der 80er Jahre: Bei der Landesgartenschau 1986 in Freiburg präsentierte er muskelkraft- und solarbetriebene Fahrzeuge, zusammen mit der ersten Solartankstelle weltweit, einem Glaspavillon mit Photovoltaik zum Aufladen der Fahrzeugbatterien.

Von hier aus startete die „Tour des Sol“ nach Genf, an der Disch mit einem seiner Fahrzeuge auch 1987 teilnahm – wobei er Weltmeister im Solarmobilfahren wurde. Bei der „Solar Challenge“ durchquerte er als nächstes den australischen Kontinent, ebenfalls zu 100 Prozent solargetrieben.

Heute steht sein Solarmobil „Lichtblick I“ im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.

Voriges Projekt

© 2018 rolfdisch
Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen