Das Heliotrop in Freiburg - Das erste Plusenergiehaus weltweit

Das Architekturbüro

Seit tausenden von Jahren haben die Menschen mit der Sonne gebaut. Heute aber werden 40 % der Energie mit dem Erstellen, Betreiben und Bewohnen von Gebäuden verbraucht. Architekten stehen vor einer großen Aufgabe. Denn ein immenser Anteil am Kampf gegen den Klimawandel fällt in ihre Verantwortung. Rolf Disch baut mit der Sonne, seit 50 Jahren. So sind weltweit die ersten Plusenergiehäuser entstanden, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen: Häuser werden zu Kraftwerken.

Rolf Disch SolarArchitektur verfügt über einen großen Erfahrungsschatz im Wohnungs- und Siedlungsbau, ebenso mit der Planung von gewerblichen Immobilien, Bürogebäuden und sozialen Einrichtungen. Mit der Solarsiedlung GmbH werden auch Eigenprojekte umgesetzt. So kann ein Bauherr auf weitgehende Kompetenzen und Leistungen des Büros zurückgreifen: auf Know-how in Sachen innovativer Finanzierungsmodelle und Bürgerbeteiligung, Vermarktung und Imagekampagnen, sowie auf ein umfassendes Netzwerk von innovativen Fachbetrieben, Forschungseinrichtungen und Unterstützern in Gesellschaft und Politik.

Rolf Disch - SolarArchitekt

Rolf Disch

Rolf Disch wurde 1944 geboren, gründete nach einer Möbelschreiner- und einer Maurerlehre und anschließendem Bautechnik- und Architekturstudium 1969 sein eigenes Planungsbüro. 1994 gelang ihm mit dem Heliotrop der Durchbruch zum ersten Plusenergiehaus weltweit, 2006 wurden von ihm in der Solarsiedlung in Freiburg 60 Plusenergiegebäude erstellt.

Rolf Dischs Werk wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, darunter der Utopia Award (2009), der World Energy Globe (2003) und der Europäische Solarpreis (2002).

„Disch ist zweifellos der bekannteste Solarpionier Deutschlands“ (DIE ZEIT).

- Vita Rolf Disch als PDF
- Auszeichnungen und Preise als PDF


Die Solarsiedlung in Freiburg (im Hintergrund das Sonnenschiff)

Leistungen

Städtebau

  • Siedlungsplanung
  • Masterpläne
  • Energiekonzepte
  • Mobilitätskonzepte
  • Ökologische Gesamtkonzepte

Gebäudeplanung

  • Wohngebäude
  • Bürogebäude
  • Gewerbe- und Industriegebäude
  • Gebäude für soziale Zwecke
  • Schulen und Kindergärten
  • Holzbau
  • Gemeinschaftliches Wohnen
  • Wohnen und Arbeiten
  • Barrierefreies Wohnen

Projektentwicklung

  • Projekte in eigener Bauträgerschaft
  • Projektentwicklung bis zur Übergabe an den Investor

Kommunikation

  • Vorträge
  • Führungen
  • Fachveranstaltungen